Donnerstag, 16. Februar 2017

wenn das vollbrachte Werk Christi Befreiung verkündigt, und ich es nicht an mir schaue, worin besteht der Unterschied zur eigenen Einbildung?


<Wir wandeln im Glauben und nicht im schauen

2 korinther 5 17>



Zweiter Korinther 5, 7
 Bezieht sich auf das Haben des neuen Leibes.

6 So sind wir denn allezeit getrost und wissen: Solange wir im Leibe wohnen, weilen wir (leiblich )fern von dem Herrn; <Wir wandeln im Glauben und nicht im schauen zweite korinther 5 7>

Meist wird der Vers in 5,7 dazu benutzt das Nicht-haben des Glaubens bei sich selbst     auf die Gefühlswelt zu verlegen, um dann zu erklären, dass man glauben nicht fühlen muss sondern mit der Schrift entgegenwirken soll.
Aber die Aussage des Verses bezieht sich auf den Leib des Menschen. Der leibliche Mensch sieht Gott nicht, sein Reich nicht ect.Das stimmt! Jedoch: !  Der im Glaubenwandelnde schon !
Aber falsch ausgelegt auf den Glauben, anstatt auf den Leib, entsteht die Irrlehre, das man noch nichts von Christus hat, als Worte der Bibel.

Somit wird das Erlösungswerk Christi wieder in den Himmel verlegt, wo wir ja Leiblich nicht sind.

Dabei ging es in dem Vers immer um den Leib.
Sollte aber der Glaube Christus nicht schauen, so sind wir die Betrogensten. Denn, wie könnte dann folgender Vers in der Bibel stehen:

" lasst uns Aufsehen zu Christus dem Anfänger und Vollender unseres Glaubens"  Hebr 12,2

 hier wird mir jetzt einer sagen, dass dies hieße; die Bibel zu lesen und dem vollbrachten Werk Christi zu vertrauen. Aber damit sind wir wieder beim Ausgangspunkt. Denn, wenn das vollbrachte Werk Christi Befreiung verkündigt, und ich es nicht an mir schaue, worin besteht der Unterschied zur eigenen Einbildung? Was wird aus dem Glauben, wenn dieser nicht in Kraft besteht? Eine Kraft die mich gerettet hat. Die mich in Verbindung mit dem Vater von Jesus Christus bringt, die mir Antwort ist an mir selber.  ?


Wenn du also biblisch glaubst, das die Rechnung bezahlt ist, dann schaust du es auch auf dem Konto!
Wenn du also biblisch glaubst, das dein Haus gebaut ist, dann kannst du auch drin einziehen lassen!
Wenn du biblisch glaubst, das du geheilt bist von allen Krankheiten, dann kann dein Arzt dies auch belegen!
Wenn du eine Neue Schöpfung bist, das alte(hass, neid, ehrsucht) vergangen ist, dann möchte ich das an deiner Katze sehen, die bei dir wohnt. Jemand sagte mal: Denn, wenn deine Katze sich nicht anders verhält, nehme ich dir deine Bekehrung nicht ab. :)

Samstag, 11. Februar 2017

Wer hat eine frohe Botschaft? Oder,.wer ist Social Bot?


Sind wir oder unser Jesus

                        nur solch ein Social Bot?



Man könnte fragen: "Was ist dann die Frohe Botschaft?"

Gar keine!
Sondern die Antwort nur kann alles verändern:
   "Wer verkündigt mir die frohe Botschaft?"


Ein Bot – das klingt nach Roboter. Stimmt nur halb - ein Bot ist eine Software, die zum Beispiel auf Twitter oder Facebook aktiv ist und Beiträge postet. Um Stimmung zu machen - zum Beispiel für politische Kandidaten.
Sind wir oder unser Jesus nur solch ein Social Bot?



Es kommt auf den Verkündiger an:
So kommt der Glaube aus der Predigt, das Predigen aber durch das Wort Christi.  

Wenn es nicht Christus selbst ist, hat man gar nichts.


Von einem Social Bot spricht man, wenn dabei so getan wird, als stecke hinter dem Account eine echte Person.


Bist du durch Christus gläubig oder durch ein Social Bot?

Bist du selbst ein Social Bot ?
Hast die richtigen Texte, aber nicht den Christus zum weitergeben.

Es gibt im Netz Bot´s.
Ein Social Bot und wie funktioniert er? 
Ich bin zu 37 Prozent ein Social Bot. Das sagt zumindest das Online-Tool Bot or Not? der amerikanischen Indiana University, wenn es mit den Daten meines Twitter-Profils gefüttert wird. Anhand meiner Lieblings-Hashtags, meinen Followern, meiner Sprache und meines Postingverhaltens wägt der Algorithmus ab, wie wahrscheinlich es ist, dass hinter @nerdmeetsyou eben kein Mensch, sondern ein Computerprogramm steckt – einer jener Social Bots, vor denen die deutsche Regierung jetzt im Wahlkampf warnt.

Aber mal angenommen, ich wäre wirklich ein Social Bot. Eines dieser Programme, die sich in den Sozialen Netzwerken als echte User ausgeben und Kommentare posten. Was wären dann meine Ziele und mit welchen technischen Tricks würde ich sie erreichen wollen? Hier die Antworten zu den wichtigsten Fragen zu Social Bots.

 Und sind wir Menschen nicht auch "gespeist" aus unsrer Kindheit, Schule soziales Umfeld, wie ein Bot?
Sind wir überhaubt wir selbst?

Also ist nicht was wir Wissen, oder Glauben zu wissen, oder Hoffen zu hoffen
wir selbst.
 Die Botschaft mag da noch stimmen. Aber der Verkündiger fehlt, der sie auch überreichen kann, selbst dann, wenn ich sie nicht kenne, nicht will!


"Wer verkündigt mir die frohe Botschaft?"

Freitag, 3. Februar 2017

Schwerkraft? Wie altmodisch :D ~ Beginen~ Echt Gläubig?

DIE BEGINEN
Eine mittelalterliche Lebensgemeinschaft von Frauen

Wer waren die Beginen?
Die Beginen waren unabhängige, selbstständige Frauen im Mittelalter, die weder heiraten noch in ein Kloster eintreten wollten. Die Beginen-Bewegung entstand im Hochmittelalter aus der Suche nach spirituellen Formen des Lebens außerhalb von Klostermauern. Beginen lebten vorwiegend in den Städten, waren aber auch auf dem Land zu finden. Sie lebten zumeist in den sogenannten Beginenhöfen, eine Begine konnte aber auch alleine, zu zweit oder in ihrer Familie leben. Zu Beginn (ab dem 12.Jhdt) waren es Frauen aus dem Adel und dem städtischen Mittelstand, später schlossen sich Frauen und Mädchen aus allen Schichten der Bewegung an. Jede Frau konnte eine Begine werden.

Anders als katholische Nonnen mussten die Beginen keinerlei Gelübde (lebenslanges Gehorsams- und Keuschheitsgelübde) ablegen und konnten auch jederzeit ohne weitere Angaben von Gründen das Konvent wieder verlassen (was äußerst selten geschah). Auch die Möglichkeit sich zu bilden, dürfte für einige Frauen ebenfalls eine große Rolle gespielt zu haben.

Die Beginen unterstanden keinem Orden, keiner kirchlichen Hierarchie. Sie organisierten ihre Gemeinschaften selbst, wählten die Vorsteherinnen, arbeiteten und legten ihr Geld zusammen.

Ein Leben als Begine ermöglichte Frauen die sozial auferlegten Rollen, Ehe und Mutterschaft, zu verweigern. Es war vielleicht die einzige Möglichkeit, eine Leben in Selbständigkeit und wirtschaftlicher Unabhängigkeit zu führen, somit stellte es für viele Frauen eine reale Alternative zu Ehe und Familie dar.

Das Leben in einem Beginenkonvent

Es gab keine zusammenhängende Organisation oder Struktur, es gab auch keine festen Ordensregeln. Die Beginen wählten für ein bis zwei Jahre eine Vorsteherin, die das gemeinsame Vermögen der Frauen verwaltete und die Gemeinschaft nach außen vertrat. Beschlüsse wurden innerhalb der Gruppen bei regelmäßig stattfindenden Versammlungen gemeinsam getroffen.

Der Beginenorden war kein Bettelorden, im Gegenteil: ihre starken wirtschaftlichen Aktivitäten zielten auf ökonomische Unabhängigkeit ab. So lautete ein wesentlicher Grundsatz der Beginen:

"Eine Jede möge sich durch ihrer eigenen Hände Arbeit ernähren können."

Die Regeln des Zusammenlebens wurden von den Beginen selbst festgelegt.

Typische Regeln waren:.. lies hier weiter. http://www.frauenwissen.at/beginen.php

 

 

 

Mittwoch, 1. Februar 2017

Geistlische Erfahrung (kennst du dein Herzland) o. Geistlisches Leben ?






1.Gott äußerlich in Wolkensäule und Nachtlicht (Auszug aus Ägypten).
Keine Innerliche Beziehung mit Gott, Vater.
Auf diese Weise kann jeder Atheist, Christ, Nichtchrist Gotteserfahrungen machen.Er, der Mensch bleibt aber der alte, von Gott getrennt!! Erwählt zum Volk, aber als einzelner ohne neues Leben. Als Volk gesegnet. Und manchmal verlassen von Gott!Ja, sogar durch einen sich versteckenden Gott gestraft!
2.„Der Herr hat Bezaleel mit dem Geist Gottes erfüllt (2 Mose 35,32). Oder auch Bileam. Trotzdem blieb letzerer ein Götzendiener und Ichbezogen.Erfahrung des Geistes, aber kein Geistlisches Leben.
3.
Pfingsten auch:: mit der Kraft des Heiligen Geistes erfüllt. Zugehörigkeit zueinander, Gottesglauben, das der Mensch den Erlöser braucht, Predigtdienst, Jesusdienst. Aber auch hier nur geistlische Erfahrung, nicht geistlisches Leben!
4. versiegelt mit dem Heiligen Geist-nur möglich durch das Kreuz Christi und bei uns durch Herz und Geistaustausch,Bibelstellen? Im Heiligen Geist(Geist Christi) als Taufe im Heiligen Geist ist der Vater Jesu unser Vater und wir Söhne- Was ist der Unterschied zum alten Bund?
Im Neuen Bund durch Jesus Christus aber wird der Mensch zum Sohn Gottes, zum liebenden an dem Nächsten, sogar dem Feind und er leiht, wo er nicht zurück bekommt, gerne!In der Taufe gestorben, mit Christus heute und für Ewigkeit auferweckt, lebend im geistlischen Leben Jesu.

So sind viele Menschen heute Christen, wie in 1-3 beschrieben. Äußerlich.
--------------------------------------------
Die Menschen in Punkt 4 wirst du nie entdecken. Sie lassen sich auch nicht Christen, Wiedergeboren oder sonstwas nennen. Sie rühmen auch nicht Christus, den vor 2000 Jahren, oder ein Kreuz, das nicht an ihnen selbst sichtbar ist!

Wo stehe ich?

Und? Herausgefunden?
Wie will Gott heute wirken, um Ordnung und Liebe in der Welt zu verbreiten?

Montag, 30. Januar 2017

"..denn wo dein Schatz ist,ღ da wird auch dein Herz sein!"



 "kann er dafür, der mensch, daß er nicht glaubt? .
jedes "nein" wäre sehr beruhigend für mich ... und doch frag ich mich so manches mal, wann und wo ich denn Gott "verpaßt" haben könnte "

Kann ich verstehen. Die eigene Position erkennt den Mangel trotzdem. Und die eigene Unfähigkeit diesen Mangel aufzuheben. Ergo fragt man:
"wo ich denn Gott "verpaßt" haben könnte"

Vielleicht ist die Frage, die man stellt eine Falsche. Dann ist das Egebnis eben der Hinweis eines fehlendes Gottes. Wenn auch nicht allumfassend, aber Situativ. Grad dann, wenn es schwer geht.

Wenn aber die Frage eine andere ist?




 Nämlich die Frage nach dem `WO` ?
Ansonsten treffe ich auf alles, aber es wird nicht...


Wo sammelt man die Schätze?
Wenn man Gott verpasst haben könnte, wo sollte die Begegnung denn stattfinden?
Und lässt ER sich verpassen, wenn man nicht genau weiß wo suchen?
Auch ne Frage.

vom Heiligen Geist geleite

Der Funke ist da. Probeglauben läuft! Seh ich auch so. Könnt ich jetzt auch biblisch ausführen, aber lass ich mal. 

"Sie sagen: die atheisten wollens ja nicht, den Glauben sind also selber schuld!"

ich weise das von mir ... weils nicht so ist. wenn man keine ahnung hat ... dann kann man aus sich nie irgendwas machen. wenn ich nicht weiß, wie bananen schmecken ... weiß ichs solange nicht, bis ich eine gegessen habe."

Das habe ich nicht mehr drin im Video. Aber danach sprach ich bis 22 Uhr mit jemanden und
äußerte dasselbe. Dem Mangelleidenen muss man begleiten bis er Christus
an dem Begleitenden sieht. Nicht in dem er verurteilt wird, oder auch beschönigt bekommt.

Aber nehmen wir doch nochmal den schwierigeren Ansatz :) 

"wenn ich schätze im himmel sammel .. wieviel hat das mit tun zu tun?"


 Es ist eine Beschreibung Jesu. Wie das `VaterUnser`  . 
Man liest den Bibelvers,

Matthaeus 6:19 Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden, da sie ...

bibeltext.com/matthew/6-19.htm
Sammelt euch nicht Schätze auf Erden, wo Motte und Rost zerstört und wo Diebe ... 20Sammelt euch aber Schätze im Himmel, da sie weder Motten noch Rost ...

gedenkt daran, das dies Jesus einem Gegenüber sagt, und dieser findet sich im 1.Text oder Zweitem wieder.

"Ich sammle aber auf Erden
", was kann ich dagegen tun?"

Wer im Himmel sammelt hat nicht die Frage nach tun.
Weil er es ja nicht tut, sondern der neue Mensch.(Epheser 4:24 und ziehet den neuen Menschen an, der nach Gott ...
bibeltext.com/ephesians/4-24.htm
und ziehet den neuen Menschen an, der nach Gott geschaffen ist in rechtschaffener Gerechtigkeit und Heiligkeit.)
Und das ist kein tun, sondern sein Leben!
bibeltext.com/2_corinthians/5-17.htm
... siehe, es ist neu geworden. Modernisiert Text Darum, ist jemand in Christo, so ist er eine neue Kreatur. Das Alte ist vergangen; siehe, es ist alles neu worden.)

In den Bibelkreisen, bei uns Menschen ist dies eine WIE  -Frage!
Und das ist Frage, die mich am Ziel vorbei führt. Denn das  WIE  
will Gott ablösen.

Mittwoch, 18. Januar 2017

Ethik oder Christusliebe?

Christus dient man im Heiligen Geist nicht im eigenen Geiste.

An der Größe der Versuchung die Größe der Verheißung ermessen.

Wenn Barmherzigkeit heruntergebrochen wird auf Ethik wird der Vater ausgeschlossen.

Manche Christen Schrauben hier den Wahrheit Anspruch herunter und betonen den ethischen Charakter
So als ob Christentum eine Moral Ethik wäre.
Oder aber es wird auf Erfahrungs theologie begrenzt.

Wir können in einem Moment alt, sesshaft und wenig beachtet sein. Oder jung, sprungkräftg und Liebling unserer Umgebung !

Aber egal !  Was uns selbst zu uns selbst macht ist, wir lieben unabhängig unseres Alters, unserer Kraft oder der Umgebung, weil Christus unser lieben ist.

Samstag, 14. Januar 2017

Das Herz fehlt !

Das Herz fehlt !
Über die Bibel erfahre ich von meiner Begrenztheit als Mensch. Und das trifft mich tief. Ich könnte ein Leben haben von 800 Jahren und in diesem Leben Bibel lesen, beten, Gemeinschaft mit anderen Christen pflegen forschen und alles suchen was Gott für mich meint und darin sicher ein breites Spektrum seiner Person erfahren. Was in all dieser Zeit aber nie geschehen wird, ist, 800 Jahre Bibel lesen forschen, in Gemeinschaft der Christen leben üben in den Werte die ich in der Bibel lese, All dies wird mir nicht das Herz Gottes offenbaren. So etwas lese ich in der Bibel über mich. Aber genau dies die Offenbarung des Herzens Gottes, wie er liebt lebt sich erbarmt, diesen Einblick in sein Herz möchte nur er selber mir geben können.

https://youtu.be/4f9j68BCdQ0

Wer mich kennt, der weiß, was ich sage, wenn man mich fragt, wie es mir geht: Bestens.   Habe ich Kinder,denen ich wünsche, dass sie aus der Verurteilung der Welt durch  Gott zu  Jesus Christus kommen, Jesus Christus kennenlernen? Ja.  …. Mache ich mir Sorgen deswegen: Nein.  Warum nicht?
Weil ich lese, weil ich die Bibel folgendermaßen lese: tue nicht so, als ob du barmherzig bist, mal hier in einer Situation oder in einer anderen, sondern;
  • “ sei barmherzig wie der Vater barmherzig ist.”